Benutzer:Peter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus YPSOS Office Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K ()
Zeile 143: Zeile 143:
  
  
=== ===
+
===Neue Lieferschein-Druckparameter===
Lieferscheinnummer jetzt auch direkt mit Barcode-Plugin frei positionierbar auf Lieferscheinformular
+
====Barcode der Lieferscheinnummer====
QR-Bezahlcode auf Rechnungsformularen
+
Die Lieferscheinnummer kann frei positionierbar auf Lieferscheinformular in unterschiedlichen Barcode-Formaten ausgegeben werden. Die Ausgabe muss in den Auftragsdruckparametern im Bereich
Kundenbarcodes auf Lieferscheinen (Kunden-Bestellpositionsnummer und Kunden-Materialnummer)
+
Formular-Kopf->Formular-Nummer
Auftragsstatus
+
mit dem Parameter ''"Zusätzliche frei positionierbare Lieferscheinnummer als Barcode auf dem Lieferscheinformular"'' konfiguriert werden.
 +
 
 +
====EPC-QR-Code====
 +
Auf Rechnungsformularen kann jetzt optional ein EPC-QR-Code ("Bezahlcode") frei positionierbar ausgegeben werden.
 +
Dieser Code enthält Kontoinhaber, BIC und IBAN des Zahlungsempfängers sowie den unskontierten Rechnungsbetrag und als Verwendungszweck die Rechnungsnummer mit der Kundennummer des Rechnungsempfängers.<br>
 +
Die Ausgabe muss in den Auftragsdruckparametern im Bereich
 +
Formular-Fußbereich->Überweisungsdaten
 +
als EPC-QR-Code konfiguriert werden. Optional kann der Formulartitel Nr. 140 mit ausgegeben werden.
 +
 
 +
====Kundenbarcodes auf Lieferscheinen====
 +
Die Datenbanktabelle und Eingabemaske für Auftragspositionen wurde um die beiden neuen Felder "Kunden-Bestellpositionsnummer und Kunden-Materialnummer erweitert. Die Felder sind in der Auftragspositionseingabemaske unter dem Reiter "Sonstiges" eingebbar.<br>
 +
Die Ausgabe auf Lieferscheinformularen kann optional als Barcode in jeweils einer eigenen Spalte erfolgen. Die Konfiguration erfolgt in den Auftragsdruckparametern im Bereich
 +
Positions-Spalten->nur für Lieferscheine->Kunden-Barcodes.
  
 
===frei Verfügbare Menge in Bestellpositionen===
 
===frei Verfügbare Menge in Bestellpositionen===

Version vom 15. April 2019, 14:47 Uhr

Benutzer:Peter:SampleCode

YPSOS Office Hilfe

Adresseingabemaske

Artikeleingabemaske

Artikel Lagerwertberechnung

Auftragsdruckdialog

Angebotsdruckdialog

Bestellungsdruckdialog

Ausführungsumbuchung

YPSOS Office Technotes
Abrufaufträge

Kommissionierschein

Prognose von Artikelbeständen

DSGVO-Einstellungen

Mahnschreiben als E-Mail versenden

Prüfpläne für Wareneingang

Materialdeklaration

SEPA-Zahlungsverkehr

Hintergrundgrafiken für den Formulardruck

Formulardruck mit Artikelbildern

Sammel-Abrufvereinbarungen mit Lieferanten

Verwendung und Konfiguration von Listen

Drag & Drop in YPSOS

Neue Druckparameter in YPSOS V9

Nachlieferbestätigung für Auftragsrückstände

YPSOS Office V12
YPSOS Office V13

  1. Bestandsprognose von Artikelbeständen
  2. Prüfpläne
  3. DSVGO-Einstellungen
  4. Mahnungen per E-Mail verschicken

YPSOS Office V12

YPSOS Office V12 wurde an die neue 4D-Datenbankversion 16 angepasst und für die Verwendung unter MacOS 10.12 und Windows 10 zertifiziert. Mindestvoraussetzung für MacOS ist die Version 10.10.5 ("Yosemite"), für Windows Windows 7 SP1 oder Windows 8.1.

In Version 12 sind neben vielen Detailverbesserungen neue Funktionen enthalten, die teilweise bereits vorab mit Version 11 an unsere Kunden mit Wartungsvertrag ausgeliefert wurden:

Angebote und Aufträge

  1. Ausdruck von Liefer- und Rechnungsanschriften auf Angebotsformularen
  2. Automatische Meldung bei ungedruckten Rechnungen
  3. Anzeige von offenen Aufträgen bei der Anmeldung eines Mitarbeiters

Artikelstamm

  1. Materialdeklaration (Full Material Declaration
  2. Prozentualer Rabatt bei Mengenstaffeln für Verkaufspreise
  3. Automatische Meldung bei zu niedrigem Lagerbestand

Produktion

  1. In der Produktionsauftragsmaske können jetzt Stücklisten expandiert und Unter-Produktionsaufträge angelegt werden
  2. Hinzufügen und Löschen von Positionen in Produktionsaufträgen mit Reservierungen

Sonstiges

  1. Automatische Meldung bei Umsatzrückgang von Kunden
  2. Ausdruck einer Kreditorenliste getrennt nach Gutschriften und Rechnungen


Warnung bei ungewöhnlichen Lieferterminen in Bestellungen und Aufträgen

  1. Umsatz eines Artikels in einem bestimmten Zeitraum

Vorlagen

Vorlage Hilfe

Vorlage Technotes

Lagerwertberechnung

CSS-Einstellungen

MediaWiki:Common.css

Preview zukünftige Versionen

Materialdeklaration

Änderungshistorie YPSOS V10.0

YPSOS Office V11

Einstellen der Scrollgeschwindigkeit in Listen

Sachmerkmalleisten


Onlinehilfe Adresse Eingabemaske

Onlinehilfe Artikel Eingabemaske

XXXXXX Onlinehilfe Auftragseingabemaske XXXXXX ToDo

Onlinehilfe Auftragsdruckdialog

Onlinehilfe Angebotsdruckdialog

Onlinehilfe Bestellungsdruckdialog


Onlinehilfe Ausführungsumbuchung



  • XXX
Sample Pict centered
10.0r28 Inventurwerte setzen 1.png


YPSOS Office 13.0 Release 19

Artikelstatus

Die Artikeleingabemaske wurde auf der Seite "Einstellungen 1" um ein neues Feld "Status" erweitert. In dieses Feld kann über ein Popup mit den Einträgen

  1. in Planung
  2. Prototypen/Muster
  3. in Produktion/Serie

ein Artikelstatus hinterlegt werden. Es können nur die im Popup verfügbaren Werte eingetragen werden.
Der Status wird intern als numerischer Wert im neuen Feld [ARTIKEL]Status abgelegt:

Wert Bezeichnung Farbe
0 nicht festgelegt
1 in Planung rot
2 Prototypen/Muster gelb
3 in Produktion/Serie grün


Zur Anzeige in Listen stehen Funktionen zur Verfügung, mit denen der Artikelstatus als Text oder als Grafik angezeigt werden kann. Diese Funktionen können in Rückstandslisten, Listen der Auftragspositionen, Artikeln und Artikelausführungen verwendet werden. Bei der Anzeige als Grafik wird für den Status 1 ein roter, für 2 ein gelber und für 3 ein grüner gefüllter Kreis angezeigt. Für Artikel mit dem Status 1 können neue Auftrags- oder Bestellpositionen nur nach Eingabe eines Passworts angelegt werden, sofern für diese Funktion ein Passwort hinterlegt wurde. Sollten bereits vor dem Setzen von "Status 1" Auftrags- oder Bestellpositionen angelegt worden sein, können diese jedoch ohne Warnung geliefert bzw. zugebucht werden.

Funktionen zur Anzeige des Artikelstatus in YPSOS Listen:

A_StatusToText(<Status-Nr.>)
A_StatusToPict(<Status-Nr.>)

Um auch in Listen, in denen der Artikelstatus nicht direkt zur Verfügung steht einfach anzeigen zu können stehen u.a. folgende Hilfsfunktionen zur Verfügung:

A_GetStatus(<Artikelkennnummer>)
ABK_GetStatus(<Artikelausführungskennnummer>)

Beispiele für Formelspalten in einer Liste von Auftragspositionen zur Anzeige des Artikelstatus.

Als Zahl:
ABK_GetAStatus ([Auftragsposition]Ausführungskennnummer)
Als Text:
A_StatusToText (ABK_GetAStatus ([Auftragsposition]Ausführungskennnummer))
Als Grafik:
A_StatusToPict (ABK_GetAStatus ([Auftragsposition]Ausführungskennnummer))
Als Bildformat sollte 1 (abgeschnitten zentriert) oder 6 (proportional skaliert und zentriert) ausgewählt werden.

Die Formeln sind bei der Spaltenkonfiguration im Formeleditor zu hinterlegen.


Neue Lieferschein-Druckparameter

Barcode der Lieferscheinnummer

Die Lieferscheinnummer kann frei positionierbar auf Lieferscheinformular in unterschiedlichen Barcode-Formaten ausgegeben werden. Die Ausgabe muss in den Auftragsdruckparametern im Bereich

Formular-Kopf->Formular-Nummer

mit dem Parameter "Zusätzliche frei positionierbare Lieferscheinnummer als Barcode auf dem Lieferscheinformular" konfiguriert werden.

EPC-QR-Code

Auf Rechnungsformularen kann jetzt optional ein EPC-QR-Code ("Bezahlcode") frei positionierbar ausgegeben werden. Dieser Code enthält Kontoinhaber, BIC und IBAN des Zahlungsempfängers sowie den unskontierten Rechnungsbetrag und als Verwendungszweck die Rechnungsnummer mit der Kundennummer des Rechnungsempfängers.
Die Ausgabe muss in den Auftragsdruckparametern im Bereich

Formular-Fußbereich->Überweisungsdaten

als EPC-QR-Code konfiguriert werden. Optional kann der Formulartitel Nr. 140 mit ausgegeben werden.

Kundenbarcodes auf Lieferscheinen

Die Datenbanktabelle und Eingabemaske für Auftragspositionen wurde um die beiden neuen Felder "Kunden-Bestellpositionsnummer und Kunden-Materialnummer erweitert. Die Felder sind in der Auftragspositionseingabemaske unter dem Reiter "Sonstiges" eingebbar.
Die Ausgabe auf Lieferscheinformularen kann optional als Barcode in jeweils einer eigenen Spalte erfolgen. Die Konfiguration erfolgt in den Auftragsdruckparametern im Bereich

Positions-Spalten->nur für Lieferscheine->Kunden-Barcodes.

frei Verfügbare Menge in Bestellpositionen

In BSP_Ein1 wird jetzt die "freie Menge" angezeigt (Menge, die noch keinem Rückstand oder Produktionsverbrauch zugeordnet wurde).

Lieferterminverschiebung

(Bestellung AT)
In der Auftragsliste kann jetzt im Menü "Erzeugen" der Punkt "Lieferterminverschiebung" aufgerufen werden.

  • Lieferterminänderungen von Auftragspositionen protokollieren

Kunden-Wunschliefertermin in Auftragsrückständen

(Bestellung WB)


Bestandsprognose von Artikelbeständen

  1. Bestandsprognose von Artikelbeständen

Diverses

  • In einen Produktionsauftrag können jetzt Verbrauchspositionen per Drag&Drop von einer Artikelausführungsliste eingefügt werden.
  • Neue Zeigen-Funktionen in der Liste der Kunden-Artikelsondernummern: Zeigen Kunden und Zeigen Artikel.
  • Artikelsondernummern können jetzt in der Adresseingabemaske von einer anderen Adresse übernommen werden.
  • Lieferterminänderungen von Auftragspositionen werden jetzt protokolliert
  • Bisher war der Dateiname von Dokumenten auf 80 Zeichen begrenzt. Dies wurde auf die maximal vom Betriebssystem unterstützte Anzahl von Zeichen geändert (Windows 256, MacOS 1024)


Fehlerbehebungen

  • Beim Versenden von formatierten E-Mails (HTML-Email-Inhalt) wurden Anhänge mit einem Umlaut im Dateinamen nicht korrekt versendet.
  • Beim Druck von Briefen mit der neuen Textverarbeitung direkt aus der Eingabemaske wurden die Adressdaten nicht mit gedruckt.
  • Bei mehrfacher Rücknahme und Wiederverkauf von seriennummerngeführten Artikeln wurde gelegentlich die Seriennummer einem falschen Warenbestand zugeordnet.
  • Beim Versenden von Preisanfragen per E-Mail hatte das angehängte Dokument fälschlicherweise den Titel "Bestellung". Jetzt wird der Anhang mit dem korrekten Titel "Preisanfrage" versendet.
  • Beim Erzeugen von Rückstandslieferscheinen von Rückständen mit einer größeren Liefermenge als Bestellmenge, wurden negative offene Mengen auf dem Lieferschein ausgegeben.
  • Bei der Neuanlage von Artikeln in Shopware wird jetzt immer ein Verkaufspreis mit übergeben. Bisher konnte die Übertragung des Verkaufspreises deaktiviert werden, wodurch der Artikel in Shopware nicht angezeigt wurde.

<--- OLD STUFF --->


  • Tech-Tipps

Erzeugen einer Hintergrundgrafik für den Formulardruck

Sachmerkmal-Leisten

Tipps

Beim Verkauf von (noch) nicht vorhandenen Lagerbeständen



  • Fehlerbehebungen