YPSOS:RELEASE:V10.0

Aus YPSOS Office Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

YPSOS Office V10

YPSOS Office V10 wurde an die neue 4D-Datenbankversion 13 angepasst und für die Verwendung unter MacOS 10.9 und Windows 8.1 zertifiziert. Mindestvoraussetzung für MacOS ist die Version 10.6.8, für Windows Windows XP SP3.

Mit der Version 10 wurde neben vielen Detailverbesserungen folgenden neue Funktionen eingeführt:

  1. SEPA-Zahlungsverkehr mit automatischer IBAN-Berechnung
    In YPSOS Office V10 wurde der Zahlungsverkehr um den elektronischen Zahlungsverkehr im SEPA-Format erweitert. YPSOS kann Austauschdateien im SEPA-Format für Überweisungen und Basis-Lastschriften erzeugen, die Sie dann entweder mit einem geeigneten Online-Banking Programm oder direkt an Ihre Bank übertragen können.
    Eine detaillierte Beschreibung der neuen SEPA-Funktionalität finden Sie in unserem Technote "SEPA-Zahlungsverkehr".
  2. Formulardruck mit Artikelbildern
    Auf den Druckformularen für Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen und Rechnungen kann jetzt optional zu jeder Artikelposition das im Artikelstamm hinterlegte Bild des Artikels mit ausgegeben werden. Eine genaue Beschreibung zu den Möglichkeiten und zur Einstellung der entsprechenden Druckparameter finden sie in unserem Technote "Formulardruck mit Artikelbildern"
  3. Sammel-Abrufvereinbarungen mit Lieferanten
    Die seit Bestell-Abrufvereinbarungen mit Lieferanten mussten bisher für jeden einzelnen Artikel getrennt erfasst und verwaltet werden. Mit YPSOS Office V10 können diese Abrufvereinbarungen jetzt in einer gemeinsamen Sammel-Abrufvereinbarung erfasst und verwaltet werden. Die genaue Vorgehensweise beim Erfassen solcher Sammel-Abrufvereinbarungen und das anschließende Erzeugen der Abrufbestellungen wird in unserem Technote "Sammel-Abrufvereinbarungen mit Lieferanten" beschrieben.


Hier noch eine Auswahl der Detailverbesserungen:

  • Bei den Auswahllisten nach einem Suchdialog (z.B. bei Auftragspositionserfassung nach der Eingabe einer unvollständigen Artikelnummer) können jetzt wie in den Standard-YPSOS-Listen die Seitenleiste mit <STRG> <Shift> G und die Suchleiste mit <STRG> <Shift> S ein- bzw. ausgeblendet werden.
  • Beim Erzeugen von Bestellungen aus der Liste der Lieferrückstände sind die Positionen in den Bestellungen jetzt nach Lieferscheinnummer und nach Positionsnummer des Auftrags aufsteigend sortiert. Dadurch kann die Bestellung leichter anhand des Kundenauftrags überprüft werden.
  • Automatischer Import des aktuellen deutschen Bankleitzahlenverzeichnisses
  • Der Liefertermin bei der Neuanlage von Bestellungen kann jetzt vorgegeben werden. Öffnen Sie dazu als Anwender mit Verwalterberechtigung in den Programmeinstellungen -> Bestellungen den Punkt " ...weitere Einstellungen".
BS 14 Einstellungen.png
BS 15 Einstellungen.png


Geben Sie in das Feld "Anzahl Tage" die Anzahl der Tage nach dem aktuellen Datum ein, nach denen die Lieferung erfolgen soll.
Wenn Sie ausschließen wollen, dass der Liefertermin auf ein Wochenende fallen kann, aktivieren Sie noch die Option "Liefertermin nicht am Wochenende". Dadurch wird der berechnete Liefertermin auf den dem Wochenende folgenden Montag verschoben.
  • Um ein versehentliches Überschreiben von Artikelnummern zu verhindern, kann die Artikelnummer in der Artikeleingabemaske gesperrt werden. Erst nach dem Anklicken eines "Bleistiftsymbols" wird die Artikelnummer zur Bearbeitung freigegeben. Diese Option kann in den Programmeinstellungen zum Artikelmodul von einem Anwender mit Verwalterberechtigung aktiviert werden.
ARTIKEL 12 Einstellungen.png
ARTIKEL 13 Einstellungen.png
  • Warnung bei doppelten Artikelpositionen in einem Auftrag
Bei der Erfassung von Auftragspositionen kann jetzt während der Eingabe geprüft werden, ob der gleiche Artikel bereits im Auftrag erfasst wurde. Diese Option können Sie als Anwender mit Verwalterberechtigung in den Auftragseinstellungen aktivieren.
SONSTIGES 11 AufPos.png
SONSTIGES 10 AufPos.png